Schlagwort: blog

Blog #4 – Earth Overshoot Day: 4. Mai in Deutschland

In Einheit mit dem Planeten leben, die Erde schätzen und bewahren: Das klingt nach einem guten Ziel.
Doch wie viel verbrauchen wir eigentlich von der schönen Erde?

Die Forschungsguppe rund um das “Global Footprint Network” hat dazu einige Recherchen und Berechnungen angestellt. Und somit den Earth Overshoot Day, das heißt den Tag berechnet, an dem wir alle Ressourcen aufgebraucht haben, die die Erde wiederherstellen kann.

Country Overshoot Days 2022

Diese Berechnung gibt es für die gesamte Menschheit, aber auch aufgeschlüsselt nach Ländern. Manche Länder haben gar keinen Earth Overshoot Day, weil sie innerhalb der planetaren Grenzen leben. Dazu zählen beispielsweise Haiti, Nepal, Bangladesh oder Indien.

Read More

Categories: Blog

Tags:

Blog #3 – Biosiegel: Ein Vergleich

Was heißt eigentlich “Bio”?

Biologisch bewirtschaftete Flächen und artgerechter Umgang mit Tieren orientieren sich an dem natürlichen, ursprungsnahen Bezug zur Natur. Und es gibt goße Unterschiede, was darunter verstanden wird. Daher gibt es auch verschiedene Siegel und Verbände, die sich mit biologischen Vorgängen und ihrem Vehältnis zur Natur beschäftigt haben, manche davon schon ziemlich lange.


Im Folgenden findest Du eine Auwahl an häufigen Bio-Siegeln.

Verschiedene Siegel

Das EU-Bio-Siegel orientiert sich, wie der Name preisgibt, an der EG-Öko-Verordnung. Diese bescheibt Mindeststandards, an die sich auch die nachfolgenden Siegel und Verbünde halten müssen.

Verordnung als PDF

Read More

Categories: Blog

Tags: ,

Blog #2 – Schaufenster-Familie

Ein vernetzendes Pojekt: Unsere Familie kleinerer Betriebe in Regensburg zeigt sich nun gegenseitig im Schaufenster.

Kennst Du eigentlich schon Peachand? Oder das Yogazentrum Ekamati? Oder gar Tee In?

Read More

Categories: Blog

Tags:

Blog #1 – Unverpackte Geschichten

Was haben Tomatensoße, ein Zero-Waste-Cafe und
Crowdfunding mit dem Füllgut zu tun?

Die ursprüngliche Idee von Jasmin, der Inhaberin des heutigen Füllgut Regensburg, war es, ein Zero-Waste-Café zu eröffnen. Nachhaltig sollte es sein und durch die Erfahrung im Einzelhandel aus vorherigen Berufen wäre das bestimmt möglich gewesen.

Ein Schicksalswink änderte jedoch den Kurs: Die vorherigen Inhabenden vom Unverpacktladen in Regensburg suchten nach Nachfolgenden mit Herz, Liebe zum Detail und Energie für die Sache.

“Ein Unverpacktladen, das würde doch zu dir passen!” lauteten einige Stimmen. Eigentlich dachte Jasmin das auch und schon ward die Idee angepackt: die Übernahme vom Füllgut.

Doch woher das Startkapital nehmen?

Read More

Categories: Blog

Tags: ,